Evangelische Luthergemeinde

Worms

      Die Orgel der Lutherkirche

      Die Lutherorgel ist mit 40 Registern auf drei Manualen und Pedal die

      zweitgrößte Orgel in Worms. Spieltraktur und Pedalkoppeln sind mechanisch,

      Registertraktur und Manualkoppeln elektrisch. -

      Die Orgel wurde 1963 von Gebr. Link (Giengen/Brenz) erbaut.

      Renovation (1997) und Erweiterungsumbau (2007): Förster & Nicolaus

      (Lich/Oberhessen).

       

      Die Orgel der Lutherkirche

       

      Als Orgelpositiv für Choraufführungen o. ä. kann die in

      der Lutherkirche stehende Truhenorgel des Chorverbands der

      EKHN ausgeliehen werden.

      Die Verfügbarkeit kann beim Gemeindebüro erfragt werden.

      Die Leihgebühr beträgt € 128,- .

      Truhenorgel, Continuoorgel, Kleinorgel, Orgelpositiv

      Erbauer: A. Ott (Bensheim) / Disposition: Gedackt 8' - Blockflöte 4' -

      Prinzipal 2' - Zimbel. / Stimmung: 440 Hz, temperiert nach Neidhardt (II); nicht transponierbar / Manualumfang: C - f'''

      Maße: Gesamthöhe: 90,5 cm; Breite: 104 cm; Tiefe: 67 cm.

      Die Orgel ist in zwei Teile zerlegbar (Höhe Unterteil: 22,5 cm).

         

      Orgel spielen(d) lernen ...

      "Versäume keine Gelegenheit, dich auf der Orgel zu üben. Es gibt kein Instrument, das am Unreinen und Unsauberen im Tonsatz wie im Spiel alsogleich Rache nähme als die Orgel."         Robert Schumann

      ______________________________________________________________________________________

      Das Evangelische Dekanat bietet subventionierten Orgelunterricht an für Klavierspielerinnen und Klavierspieler mit ausreichenden Vorkenntnissen (z.B. Spiel einer 2stg. Invention von J.S. Bach; Grundkenntnisse in Noten- und Akkordlehre; musikalisches Gehör).

      Anfänger werden im Hinblick auf das Absolvieren der D-Prüfung für Organisten ausgebildet. Diese Prüfung findet im Rahmen eines Gottesdienstes in der Lutherkirche statt. Ausbildungsziele des Anfangsunterrichts sind sicheres Spiel von Liedsätzen mit Pedal, Spielen leichter Orgelliteratur sowie Aneignung von Grundkenntnissen in Musiktheorie, Orgelbau und Gottesdienstkunde.

      Auch weiterführender Unterricht ist möglich, ggflls. in Verbindung mit der C-Ausbildung der Landeskirche, aber auch unabhängig davon. - Den Schülern steht (in angemessenem Umfang) die Orgel der Lutherkirche zum Üben zur Verfügung.

       

      Kontakt: Kantor Christian Schmitt

       

      "Gehst du an einer Kirche vorbei und hörst Orgel darin spielen, so gehehinein und höre zu. Wird es dir gar so wohl, dich selbst auf die Orgelbank setzen zu dürfen, so versuche deine kleinen Finger und staune vor der Allgewalt der Musik."       R. Schumann

      ______________________________________________________________________________________

      Disposition der Link-Orgel der Lutherkirche

      Hauptwerk (II)

       

      Gedacktpommer 16´

      Prinzipal 8´

      Gemshorn 8´

      Oktave 4´

      Nachthorn 4´

      Superoktave 2'

      Waldflöte 2´

      Sesquialter 2f.

      Mixtur 5-8f.

      Trompete 8´

      Tremulant

      Brustwerk (I)

       

      Rohrflöte 8´

      Quintade 8´

      Blockflöte 4´

      Prinzipal 2´

      Terz 1 3/5´

      Gemsquinte 1 1/3´

      Oktave 1´

      Zimbel 4f.

      Sordun 16´

      Trichterregal 8´

      Tremulant

      Schwellwerk (III)

       

      Holzgedackt 8´

      Gambe 8'

      Prinzipal 4´

      Hohlflöte 4´

      Nasard 2 2/3´

      Flöte 2'

      Terz 1 3/5´

      Scharf 5f.

      Krummhorn 8´

      Tremulant

      Pedal

       

      Prinzipal 16´

      Untersatz 16´

      Quintbaß 10 2/3´

      Oktavbaß 8´

      Pommer 8´

      Choralbaß 4´

      Rohrpfeife 4´

      Mixtur 5f.

      Posaune 16´

      Trompete 8'

      Clarine 4´

      Tremulant

      Koppeln

       

        III-II

        III-II sub

        III-II super

        I-II

        I-II sub

        I-II super

        III-I

        III-I sub

        III-I super

       

        III-Ped

        II-Ped

        I-Ped

       

       

       

      1024  elektronische Kombinationen

       

      Stimmung:

      wohltemperiert

      nach Grenacher